Neuenkirchener Kirmes dauerhaft an 4 Tagen

19.01.2021

Die Krimes in Neuenkirchen erfreut sich großer Beliebtheit. Um die Kirmes nach dem durch das Coronavirus verursachten Ausfall weiter aufzuwerten schlagen wir vor, die Kirmes zukünftig um einen Tag zu verlängern. Bisher findet die Kirmes von Samstag bis Montag statt. Es bietet sich also an, den Freitag in das Programm aufzunehmen. Die Schausteller haben bereits immer Freitags ihre Fahrgeschäfte und Verkaufsstände aufgebaut, weshalb ein Betrieb am Freitag aus unserer Sicht problemlos umsetzbar wäre. Vorstellbar wäre aus unserer Sicht auch zunächst eine Testphase, um Erfahrungswerte für eine Aufwertung der Kirmes zu sammeln.

22.11.2022

Gestern wurde unser Antrag auf Verlängerung der Kirmes im Haupt- und Finanzauschuss angenommen. Die Kirme soll 2023 bereits am Freitag beginnen und so im Sinne unseres Antrags einen Tag länger laufen als bisher. Unser Antrag wurde inzwischen auch von den Schaustellern unterstützt. Es wurde vereinbart, zunächst eine dreijährige Testphase durchzuführen, bevor darüber entschieden wird, ob dieses Konzept dauerhaft umgesetzt werden kann. Wir glauben, dass die Menschen das verbesserte Angebot annehmen und dass unser Konzept so dauerhaft Punkten kann.

8.12.2023

Nach dem überwältigendem Resultat des zusätzlichen Kirmestags hat der Gemeinderat gestern beschlossen, von einer weiteren Testphase abzusehen und die Kirmes dauerhaft an 4 Tages stattfinden zu lassen. Die vorgesehene Öffnungszeit wurde sogar auf Vorschlag der Schausteller um eine weitere Stunde verlängert. Wir freuen uns, dass unser Vorschlag auf so positive Resonanz gestoßen ist und dass die Menschen das neue Angebot sehr gut angenommen haben.

Weitere Beiträge

Bezahlkarte für Flüchtlinge

Mit der Einführung der Bezahlkarte für Flüchtlinge unternimmt die Bundesregierung einen neuen Versuch, Ordnung in das Chaos der Asylpolitik zu bringen. Geflüchtete bekommen so ihre Leistungen nicht mehr in Bar

Diesen Beitrag teilen